grühnkohl
Category: News

Abnehmen ist eigentlich ganz einfach…mehr Kalorien verbrennen als zugeführt werden und schon wirst du schlanker!

Das heißt entweder mehr Sport machen bei gleichem Essverhalten, Diät oder beides zusammen.

Die Schwierigkeit dabei ist, dass man sich trotzdem halbwegs satt fühlt, nicht jeden Tag das gleiche essen muss und es auch noch gut schmeckt.

Hier ist die Lösung ;)


Grünkohl, Rosenkohl, Apfel Salat

Zutaten:

-Je nach Bedarf ca. ½ Salatschüssel Grünkohlblätter roh, klein geschnitten.

-Ca die gleiche Menge Rosenkohl, roh, klein geschnitten

- 1 halber Apfel klein geschnittengrühnkohl salat

- 1 Hand voll Mandeln, Pistazien und Rosinen

- etwas geriebener Hartkäse (optional)

- Olivenöl, Balsamico Essig, evt etwas Senf, Gewürze

Zubereitung:

Grünkohlblätter vom Stiel schneide, in eine Schüsselgeben und mit Olivenöl oder Zitrone beträufeln da es dadurch einfacher zu verdauen wird.  Die anderen Zutaten hinzufügen, das Dressing hinzu geben, abdecken und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Guten!

PS: nicht als Mahlzeit vor dem ersten Date geeignet #ExplosionsGefahr
Der Kohl zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Ballaststoffen aus, die ein anhaltendes Sättigungsgefühl vermitteln, die Verdauung fördern und so vor Darmerkrankungen schützen. Des Weiteren ist er reich an Protein und den Vitaminen A, B, C und K. Auch die Mineralstoffe CalciumMagnesium und Kalium sowie die Spurenelemente Phosphor, Eisen und Mangan sind in erhöhtem Maße enthalten. Die ebenfalls enthaltenen Glukosinolate (schwefelhaltige Moleküle) im Kohl haben eine antibiotische Wirkung und unterstützen den Körper bei seiner Entgiftung.

Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/heilkraft-von-kohl.html#ixzz3E0RBOfgR


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>